Berg und Tal zu den Katalanen

Ich, Safira, also die eigentliche Chefin dieses Teams, muß euch ja sagen: Wo die 2Beiner mit uns überall rumfahren. Unglaublich. So enge Straßen fahren die, daß ich mich doch vorsichtshalber vorne hingelegt habe und aufpasse, daß nichts passiert.

OK. Zweibeinmann kann ganz gut fahren, aber mulmig wurde uns 3 Frauen ( ok. Zicke will mal eine werden. :-))  )dann doch schon manchmal. Aber wie immer. Alles gut gegangen.

Wir sind in die Berge nach Benageber gefahren. Ein supertoller Platz. Die 2 Menschen waren fast nur unterwegs und erzählten von den tollen Strecken die sie gegangen sind. Selbst den Unterkiefer eines Wildschweines haben sie am Wegesrand gesehen. HIHI. Der Dosenöffnerin wurde da wohl gleich ein bißchen mulmig. Ganze 3 Tage haben wir dort gestanden.

Und von dort aus ging es dann wieder über kleine, und noch kleinere Straßen immer weiter Richtung Teruel und Molinos. Bis Molinos ist mir bestimmt mehrmals das Herz stehen geblieben. Wo unser Dosenöffner überall mit uns rumfährt ist nicht normal. Aber ich kann nur sagen. Eine ganz klasse Gegend mit tausenden von Sehenswürdigkeiten. Selbst wir 4Beiner hingen nur noch am Fenster.

Ob es tiefe Schluchten waren. Geier die in ganzen Scharen über uns herflogen. ( Das war mir aber dann nicht so geheuer. )

Gemsen die sich ihren Weg über die Hügelketten suchten.

Die erwachende Natur. usw. usw. Einfach nur toll wenn man keine Autobahn fährt.

Und einfach mal da stehen bleiben, wo es passt. Ob das nun an einem Salzsilo ist oder auf dem Parkplatz einer Höhle in Molinos, welche man besichtigen kann.

Und dann war mal wieder eine etwas größere Stadt dran. Alcaniz.

Und wie soll es anders sein. Schwupps auf den Stellplatz und zack waren die 2Beiner schon wieder unterwegs.

Machte nichts. Wir haben uns die ganzen Störche und anderen Vögel beim Fliegen angesehen. Ich glaube, daß muss ich auch mal probieren. Muß doch alles noch besser von da oben aus aussehen. :-))

Alles in allem war es eine sehr weitläufige, interessante Stadt. Aber nach 2 Nächten war es auch genug.

Und weiter ging es mit schönen Straßen und Zwischenstops bis Mequinenza. Hier am Ebro kann man ganz toll angeln. Aber 2Beinmann hatte ja keine Angelsachen mit. Nicht schlimm. Die dortigen Angler hatten auch nichts gefangen.

Wir haben direkt am Stausee gestanden und herrliche 3 Tage dort verbracht.

Aber nach 3 Tagen juckt wieder das Reisefieber und die Dosenöffner müssen weiter.

Es ging dann nach Cervera zum Wäschewaschen, Einkaufen und bummeln.

Und so langsam komme ich auch dahinter, warum die Zweibeiner soviel unterwegs sind. Zweibeinfrau ist am abnehmen!! Und das sieht man bereits. Zweibeinmann muß immer, in Ermangelung eines Hundes, mitgehen. HIHI. Besser der läuft mit, als das hier so ein Kläffer reinkommt.

 

Auf dem Weg nach Vic sind wir nochmals in ganz kleine Straßen gefahren um uns diesen Park anzusehen. Leider konnte man dort nicht übernachten, sodaß wir nach der Besichtigung weiter gefahren sind.

Und nun sind wir in Vic. Wohl eine der Hochburgen der Bewegung zur Abspaltung von Spanien. Überall sind diese Symbole zu sehen. Auf dem Samstagmarkt war auch wieder ein Stand von denen.

Die doch sehr interessante Stadt und das super Wetter haben uns dann veranlasst, auch hier wieder 3 Tage zu verweilen.

Es ist eine nicht zu große aber quirlige Stadt mit einer Uni. 

Bis hierher können wir alle nur sagen. Es hat sich definitiv gelohnt von der Küste wegzufahren. Es gibt im Inland viel mehr ursprüngliches zu sehen als in den Tourihochburgen.

So. Das war es wieder einmal. Es waren sehr tolle, erlebnisreiche 2 Wochen. Selbst für uns 4Beiner ist es immer wieder toll etwas neues zu sehen. 

Die Zicke wird auch so gaaaaanz langsam etwas vernünftiger. Kann also doch noch etwas draus werden. Wir werden sehen.

Wir werden jetzt die nächsten Tage genauso weiter fahren und dann auch berichten.

Ich muß jetzt wieder an´s Fenster und andere Tiere beobachten. Vor allen den Vögeln zusehen. Muß das doch noch lernen. Das mit dem fliegen. :-))   :-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Volker Sauermann (Dienstag, 19 März 2019 11:30)

    Da haben ja alle Viere tolle neue Erfahrungen gemacht... ich gehe einmal davon aus, da nichts geschrieben stand, dass das Wetter o.K. war... Wie auch sonst sollten es 2-Beiner auch soooo lange beim Spazierengehen aushalten.
    Meine Herrchen, als die von Bonnie, fühlen sich hier in Deutschland, im Regen, genauso wie ich auch nicht besonders wohl. Doch da gibt es für Jutta und Volker ja noch den einen oder anderen Arzttermin, der (die) unbedingt wahrgenommen werden müssen...
    Macht's gut, viele neue und tolle Erfahrungen und dann bis "plötzlich" ...

  • #2

    Uwe (Dienstag, 19 März 2019 17:09)

    Hallo Volker.

    Natürlich haben wir schönes Wetter. Wir entscheiden ja nach Wetterlage, wie es weitergeht.
    Bis demnächst einmal.