· 

Wir erkunden Spanien weiter.

Ich ( Safira ) bin entsetzt. Jetzt habe ich mal die kleine Kröte        ( Chandra ) oder unseren Adjutanten ( Uwe ) erzählen lassen, und schon kommen die ersten Beschwerden. Es ist keine Regelmäßigkeit mehr vorhanden. Dauernd kommen anfragen, wann denn der nächste Bericht kommt. Leute. Ich nehme das jetzt mal in die Hand ( ok. Pfote ).

Jetzt petze ich erst einmal. Die Dosenöffner sind das erste Mal seit langem wieder an Sylvester feiern gewesen! Ok. Zuerst waren sie ja noch bei uns. Aber um Mitternacht waren die plötzlich verschwunden und haben sich wohl köstlich amüsiert.

Und ich mußte mit der Kröte alleine bleiben. Diese Uweverliebte kann einem ganz schön auf den Sender gehen. Die ganze Zeit fragte sie mich: Wann kommt Uwe wieder?. Oh. Und als die dann wieder da waren. Zack. Erst einmal zu Uwe und ich war bei ihr wieder abgemeldet. Altes, ok junges Luder.

 

Und am 5.1. ging es dann endlich wieder weiter. Ich bin ja schließlich auch keine Standkatze, sondern eine Reisekatze. :-)  :-)

Heidi und Claus sind noch etwas dageblieben. Sie wollten 3 Tage später nachkommen.

So fuhren wir also langsam über eine tolle Strecke nach Bolnuevo, wo wir mit Gerdi und Klaus verabredet waren.

Die 2 hatten sich da so breit gemacht, daß wir uns problemlos daneben stellen konnten. :-))

Und was haben die Dosenöffner am nächsten Tag gemacht? Riiiichtig. Haben uns wieder alleine gelassen.

Klammheimlich haben die sich mit Gerdi und Klaus zusammen in den Jeep gesetzt und haben sich die Gegend zeigen lassen.

Also so komische Dinge wie Ziegenwiese und Schlangenbucht. Alleine bei den Namen wird mir schon schlecht.

Jo. Und ohne mich sind die auch noch essen gewesen. Reicht ja wenn ich ( wir ) Trockenfutter bekomme. :-((((((( 

Muß aber toll gewesen sein.

Die haben sich noch lange darüber unterhalten.

Am nächsten Tag hatten Gerdi und Klaus dann Waschtag. Und Uwe mußte schon wieder basteln. Der hat ja manchmal auch keine Ruhe im Hintern.

Deren Trittstufe war kaputt und unser Adjutant hat diese dann wieder, mit bescheidenen Mitteln, repariert.

Bis die beiden wieder da waren, war schon alles erledigt.

Da Gerdi und Klaus dann auch weiter wollten, haben die 2Beiner einen neuen Treffpunkt ausgemacht, welchen wir wohl auch bald ansteuern werden.

Einen ganzen Tag haben es die Dosenöffner mal geschafft bei mir und Kröte zu bleiben.

Also in der Nähe.

Also meistens vor dem Womo.

Also doch nicht so ganz.

Also wenigstens so, daß wir sie sehen oder hören konnten.

Das schöne daran ist ja, daß mir diese Kröte dann nicht immer auf den Senkel geht. Die rennt dann immer hinter Uwe her. Am Anfang bin ich ja auch auf ihr Mimimi miauen reingefallen. Aber hei. Nicht mit mir. Ich reagiere da nicht mehr drauf. Auch der Adjutant scheint es langsam zu lernen. Aber so langsam macht sie sich auch als Katze. Sie fängt jetzt auch beim Kämmen an zu zicken. ( Hihi. Hat se bestimmt von mir abgeguckt. )

Und am darauffolgenden Tag waren die 2 schon wieder weg. Mußten sich unbedingt diesen Ort hier ( Bolnuevo ) und den Campingplatz einmal ansehen. Ich habe schon mein Veto eingelegt. Ich will nicht auf einen Campingplatz. Ich will öfters was neues sehen, wenn ich aus dem Fenster schaue.

Tja. Ansonsten ist noch nicht viel passiert.

Der Adjutant muß wieder mehr Bilder machen. Das kommt jetzt auch, da wir uns wieder in unbekannte Gegenden begeben werden.

Ich werde die Kröte mal noch ein bißchen erziehen, da die Dosenöffner das eh nicht können.

Ich suche jetzt erst mal die Kleine und werde ein bißchen fangen spielen.

Habe ich doch ganz vergessen zu erzählen, daß unser Adjutant nun dazu verdonnert wurde, öfters einen Hut zu tragen.

Einstimmiger Beschluß von Gerdi und unserer Chefin.

Finde ich gut. Seine Landebahn auf dem Kopf muß man ja auch nicht den ganzen Tag sehen. :-)))

So. Schluß jetzt. Wo ist die Kröte? Ich will spielen.

Und versprochen. Jetzt geht es hier regelmäßig weiter. Ich kümmer mich. Eure SAFIRA.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Babsy (Mittwoch, 09 Januar 2019 17:26)

    Super toll geschrieben,hast den überraschungsbesuch unserer lieben sonja vergessen�

  • #2

    Heike (Donnerstag, 10 Januar 2019 19:39)

    Hallo Safira da hast du ja einen tollen Bericht geschrieben.....ist doch gut dass ihr nicht so häufig schreibt ....denn alle sind so gespannt auf eure tollen Geschichten und die schönen Bilder. Meine Menschen gönnen deine/euren Dosenöffnern und sie sind so neidisch. Ich würde so gern mal in diese tolle Wasser springen.... aber meine Menschen nehmen mich ja nicht mit. Macht weiter so und ganz viel Spass vor allem mit der Kleinen. Gruss Teddy (unrasiert wie immer)

  • #3

    Astrid (Freitag, 11 Januar 2019 00:42)

    Drollig geschrieben und macht Freude zu lesen �