· 

Nach 11.111 km und 285 Tagen wieder zu Hause

Leute, Leute.

Meine Dosenöffner wollten ja eigentlich, wie mit mir abgesprochen, am Montag langsam weiter fahren.

Aber nö. Auf mich hört ja wieder keiner und wir stehen noch einen Tag hier rum.

Aber dann ging es endlich los.

Es ging in aller Gemütsruhe Richtung Zaragossa, Huesca über die Pyrenäen. Ich weiss ja nicht, was die beiden jetzt genommen haben. So lange Touren pro Tag haben wir seit 9 Monaten nicht gemacht.

Nur kurzes Anhalten zum Einkaufen, Besichtigen alter, verfallener Höhlenwohnungen und Reste eines Dorfes des span. Bürgerkrieges.

Ok. Gegessen wurde zwischendurch auch mal etwas. Aber dann. Zack. War der Motor wieder an.

Und wisst Ihr was das blöde war? Es wurde immer kälter und nasser. Schneereste in den Pyrenäen. Dauernder Regen in Frankreich.

Was haben die sich nur dabei gedacht. Bei so einem Wetter fährt man doch nicht freiwillig nach D.

Und hier sieht man mal wie feucht es die ganze Zeit war.

Ich als Prinzesschen habe mich da nicht auf meine Trittstufe gelegt. Da bin ich lieber im Womo geblieben. Durch die langen Fahrten war ich auch ganz schön kaputt. Musste ja immer aufpassen, wo Uwe so rumfuhr. Und vor allem musste ich auch immer schön zuhören, was die Dosenöffner so redeten.

Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Frauchen nur noch nach Hause wollte und die Enkelkinder sehen wollte. Da waren auch plötzlich Tagesetappen von 500 km ( ja. ihr lest richtig. ) völlig ok.

Mich fragte ja keiner. :-((  Mir gefiehl die vorherige Zeit besser.

In Luxembourg haben die 2beiner dann vollgetankt und Kaffee (soviel die Zollvorschriften erlauben. Und das ist schon ne Menge) gekauft.

Wir waren doch tatsächlich am Sonntag morgen zu Hause.

Ich habe das erst garnicht wieder erkannt.

Abends kamen dann gleich die Kinder und Uwe musste auf dem Sofa schlafen. HIHI. Nach 2 Wochen durfte er endlich mal in sein eigenes Bett. Die 2 Wochen war ich dann alleine mit ihm im Wohnzimmer. :-))

So langsam pendelt sich das Leben hier wieder ein.

Obwohl. Ich glaube Frauchen hat schon wieder Fernweh.

Dann geht es zumindest jedes Wochenende wieder los. 

Das muss ich euch noch zeigen. Gucke ich so aus dem Seitenfenster und sehe diese Anlage. Diese Anlage steht in Deutschland.

Toll was?

Ich werde mich jetzt noch ein bißchen ausruhen. Die Kinder haben noch Ferien und kommen diese Woche bestimmt noch einmal. Dann ist es mit meiner Ruhe vorbei und ich schlafe wieder mit Uwe im Wohnzimmer.

Aber erst einmal träume ich noch von unserer tollen Reise und hoffe, daß wir bald wieder los fahren.

In diesem Sinne. Haltet die Stoßstange sauber. Eure Prinzessin Safira.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Babsy (Dienstag, 03 April 2018 17:35)

    Leider wurde das Wetter in Spanien ungemütlich und wir sind 4 Wochen früher nach Hause gefahren,hier hält der Frühling hoffentlich bald Einzug

  • #2

    Heike (Donnerstag, 05 April 2018 10:26)

    Tolle Beriche�