· 

Was sind schon Planungen

Ja. Es ist ja nicht so, daß wir nur faul rumliegen. Nein. Da der Baumarkt ja nicht weit weg ist, haben wir uns dort 3 günstige Stahlregale geholt und diese in den Anhänger eingebaut. So können wir endlich den Raum vernünftig ausnutzen und es fliegt nicht mehr soviel rum. Ein paar Kleinigkeiten, zusätzliche Ablageflächen, haben wir auch noch im Womo geschaffen, sodass wir jetzt mit unserem Raum sehr gut klarkommen.

Und da das Einkaufszentrum ja gleich beim Baumarkt ist, war es doch klar, dass wir alle vier (Heidrun,Claus,Babsy,Uwe) immer losgedüst sind. Alle 3 Tage hiess es, einsteigen und zum shoppen fahren.

Die Zeit verging wie im Fluge und wir entschlossen uns noch eine Weile zusammen weiter zu fahren.

Und so sah unsere gemeinsame Routenplanung eigentlich aus. In der Nähe von Mertola wollten wir dann an einem Treffen teilnehmen.

Der Anfang gelang ja auch einigermassen.

Am 12.1. sattelten wir dann die Hühner und nach kurzer Absprache ging es dann los.

Auf dem Weg nach Loule hielten wir als erstes bei CamperServ Lda. Dieses Geschäft repariert alles mögliche an Wohnmobilen und hat auch entsprechende Ersatzteile vorrätig. Ich muß sagen, dass ich von der Auswahl doch überrascht war. Es war alles gut sortiert und die Mitarbeiter sehr freundlich. Der Werkstattplan war gut gefüllt. Wir haben da ein paar Kleinigkeiten gekauft und sind dann weiter zum Outletcenter in Loule gefahren.

Dieses war ja jetzt geöffnet und wir wollten es uns natürlich ansehen. Leider waren noch immer nicht alle Läden geöffnet. Auch war es doch etwas kleiner als wir uns das vorgestellt hatten. Aber trotzdem war es ein gelungener Nachmittag und wir fuhren dann noch zum Stellplatz. 

Der Stellplatz selber ist ein normaler Parkplatz, wo es aber anscheinend gduldet wird, daß man da mit dem Wohnmobil steht.

Wir sind 2 Tage dort geblieben. Der Weg zur Markthalle und diese selber war sehr interessant. Leider spielte das Wetter das erste Mal nicht so richtig mit. Aber wir haben das Beste daraus gemacht.

Aber 2 Tage reichten auch. Wir hatten ja schließlich unseren Tourenplan.

Wir sind dann also weiter nach Falesia gefahren. Auf dem Stellplatz haben wir gleich ein super Plätzchen für unsere 2 Wohnmobile gefunden. Gleich am selben Tag sind wir noch an den Strand runter und waren baff. 

Dieses Farbenspiel in der untergehenden Sonne mit den Steilfelsen ist einfach nur schön. Wir hatten ja viel gehört über diesen Strandabschnitt. Aber man muß es selber gesehen haben sonst weiss man nicht wie toll das hier ist.

Tja. Und wie es so kommen muß. Geplant waren 2 Tage und dann wollten wir weiter.

Nö. Wir haben bis jetzt bereits das 4te mal verlängert.

Jaaaa. Nachdem Babsy sich dann in Albufeira ein neues Outfit zugelegt hat mußten die Drahtesel wieder rausgeholt werden und ausgiebig genutzt werden. Wir haben uns den Tomatenstrand angesehen, sind nach Quarteira zum Kaffetrinken im Hafen gefahren. Hier liegen ein paar ganz tolle Boote. Die Geschäfte und Restaurants werden langsam für die kommende Saison vorbereitet.

Auf dem Rückweg wurden Pilze gesammelt. Ausgiebige Strandspaziergänge waren auch täglich angesagt. Das Wetter verwöhnt uns natürlich auch, sodaß wir bis jetzt keinen Grund hatten hier weg zu fahren.

Jetzt bin ich ( Safira ) aber mal dran.

Heidrun und Claus haben ja einen vierbeinigen Mitfahrer.

Ich glaube, den nennen sie Schecker. Der ist ja ne ganze Ecke größer als ich. Aber neugierig wie sonst was. Dauernd steckt der seine Nase in mein Wohnmobil. Dann setzt er so einen Bettelblick auf und hofft dass er von meinen Dosenöffnern ein Leckerli bekommt.

Aber was der kann, kann ich auch. Er geht ja immer weg wenn ich komme. Also bin ich erst einmal zu seinem Zuhause gegangen. Ich durfte aber leider nicht rein. Mußte sofort wieder nach Hause.

Ansonsten läuft es hier sehr friedlich ab. Die beiden Womo-Besatzungen verstehen sich sehr gut.

Nur mit den Planungen machen, daß müssen die noch lernen. Ich stelle mich jedes Mal darauf ein und die schmeissen dann doch alles ungefragt wieder um.

Ich hoffe, daß ändert sich jetzt und die Zeiten werden weiterhin so toll.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Babsy (Donnerstag, 25 Januar 2018 10:48)

    Toll,das safira sich auch immer zu Wort melden darf

  • #2

    Pierre (Donnerstag, 25 Januar 2018 19:02)

    Ich bin wahnsinnig beeindruckt von soviel Professionalität im schreiben Aufbau und der Optik. Die Qualität ist Wahnsinn. Auch die Fotos sind atemberaubend in jeder Hinsicht. Sie geben alles wieder was geschrieben wird und erzählen den Rest selbstständig dazu. Ich bin froh das ihr sowohl die Reisen macht als auch das Bloggen angefangen habt. Auch wenn ihr sicher nicht zugeben wollt das ihr auf mich gehört habt, bin ich stolz was ihr aus dem Leben macht

    Voller Stolz...
    Euer Sohn

  • #3

    Hans (Samstag, 27 Januar 2018 20:31)

    Fantastisch

  • #4

    Heike für Teddy (Sonntag, 28 Januar 2018 09:21)

    Danke liebe Safira für den tollen Bericht. Eigentlich mag ich ja keine Katzen �......aber deine Erzählung ist so spannend. Ich als Streuner bin begeistert, was du alles erlebst und die schönen Bilder.